Idee für den Eldermarkt (anhand der Community-Besprechung vom 19.09.21)

Souldevil
Beiträge: 13
Registriert: 7. Jun 2020, 18:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Beitrag

Hallo liebe Eldergemeinschaft :)

In der o.g. Besprechung vom 19.09.21 ging es ja zum Großteil um das Thema Malls/Eldermarkt.
Ich nehme mal folgende Frage inkl. Dave's Antwort als Grundlage:
Anliegen: Die Spielerzahl ist derzeit ja nicht so hoch, und die Städte sind auch recht inaktiv, da sich die meisten weniger in den Städten aufhalten. Dabei ist Lunatec_XYZ die Idee gekommen, den ElderMarkt anhand der Spielerzahl einzugrenzen, oder in solchen Zeiten komplett zu schließen. Damit wären die Spieler gezwungen, in die Städte zu gehen und dort nach Materialien zu suchen.

Antwort: Dave garantiert, dass wir einige Spieler zusätzlich verlieren würden bzw. diese sehr hart getroffen werden, wenn wir das tun würden. Die aktuellen Mieter auf dem ElderMarkt sind größtenteils Stammspieler und ehemalige Stammspieler. Wenn wir denen ihren Shop wegnehmen, kommen die ehemaligen womöglich gar nicht mehr wieder. Den Grundgedanken von Lunatec versteht Dave, also das Ziel, die Spieler durch mehr Attraktivität der Shops in die Städte zu bekommen. Das würden wir aber im Endeffekt auch durch eine größere Spielerschaft erreichen, was eher Daves Ziel entspricht und momentan auch langsam erkennbar ist.

Meine Idee wäre nun:

Würde es Sinn machen, den Eldermarkt als "Zentrum" des Handels auf Edlercraft nicht soweit zu ändern, dass er quasi das Aushängeschild der Malls ist?

Sprich die einzelnen Shops wären den Städten zugeordnet (Shop 01 zu Stadt 001 usw.) und hätten mit den Kaufleuten fest zugeteilte Besitzer. Diese könnten dann dort einen kleinen "Vorgeschmack" geben in dem sie eine begrenzte Auswahl an Gegenständen verkaufen, aber mit primärem Ziel, die Mall ihrer Stadt zu bewerben. Dies würde auch als eine zusätzliche Werbung zu den Chat-Aufrufen dienen, da sie IMMER "läuft", selbst wenn die Kauffrau oder der Kaufmann mal weniger Zeit hat.

Natürlich müsste man sich überlegen, dann die Shops am Eldermarkt etwas zu verschärfen, damit die Kaufleute hier den normalen Spielern gegenüber keinen unfairen Vorteil hätten weil sie ja im Zentrum Waren anbieten können. Oder ob Kaufleute dann nur noch diesen Shop haben dürften und den in der Mall frei geben müssen...

Nochmals: der Shop am Eldermakt würde dann mehr als "Schnupper-Shop" zählen um den Leuten die Malls schmackhaft zu machen und somit hätte man auch gleich eine feste und einfache Zuordnung. Außerdem würde es auch die Aufmerksamkeit auf die Kutscher erhöhen und den guten Carsten unterstützen :D

Mit der Idee trete ich jetzt hoffentlich den Stammspielern mit ihren Shops am Eldermakt nicht zu sehr auf die Füße :)

Grüße Souldevil
Benutzeravatar
Minecaft
Beiträge: 63
Registriert: 17. Feb 2015, 22:04
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Beitrag

Hallo Souldevil,

ich persönlich sehe bei dem Vorschlag eher Probleme und offene Fragen.

Was passiert mit den derzeitigen Besitzern der Shops 1 - 80, wenn diese den Städten zugeordnet werden sollen?
Einfach umziehen wäre nicht das Gelbe vom Ei, da natürlich auch die Position am ElderMarkt für viele Spieler eine wichtige Rolle spielt. Ein Shop direkt am Eingang des Bereiches ist wahrscheinlich besuchter als ein Shop ganz hinten in der Ecke.

Wer füllt diesen Shop auf?
Da ein Argument von dir ist, dass Werbung für die Mall durch den Shop gemacht wird, auch wenn der Kaufmann/die Kauffrau nicht sehr aktiv ist, wird der Shop dann nicht etwas leer mit der Zeit? Bewirkt das dann nicht genau das Gegenteil?

Grundsätzlich sehe ich das mit dem repräsentativen Shop etwas kritisch, da auch nur ein kleiner Teil des eigentlichen Angebotes abgebildet werden kann. Eine Mall beherbergt meistens wahnsinnig viele Materialien und Items - was zum Teil natürlich auch der immensen Varietät von Minecraft zu verdanken ist - und dann kann der "Vorschau"-Shop auch ganz schnell ein Bild in die negative Richtung erzeugen, indem der Spieler einen falschen Eindruck des tatsächlichen Angebots der Mall bekommt. Das beste Beispiel wäre hier eine Mall welche so gut wie alle Items und Materialien anbietet, denn wie möchte man diese große Auswahl in einem kleinen Shop am ElderMarkt darstellen? Genau, gar nicht. Das ist alleine Platztechnisch nicht möglich.

Aber grundsätzlich finde ich die Idee einer Vorschau ganz nett. Beziehungsweise den Effekt, dass Spieler wissen, was sie in einer Mall erwartet. Handelt es sich hier um eine Mall, welche versucht einen möglichst breiten Markt abzudecken oder hat sich diese Mall auf das Stadtbild fokussiert und bietet deswegen nur moderne oder mittelalterliche Blöcke an?
Was ich mir auch vorstellen könnte, wäre ein Menü in welchem man angezeigt bekommt, welche Malls (oder Shops) dieses Item in welcher Anzahl anbieten. Diese Ansicht dürfte natürlich keine Preise beinhalten und müsste in einer zufälligen Reihenfolge dargestellt werden. Der große Vorteil davon wäre, dass das Suchen nach einem speziellen Item vereinfacht werden würde. Es würde die Suche ganz und gar nicht abschaffen, da man noch immer selbst die Shops vergleichen muss, wenn man das möglichst billigste Angebot haben möchte. Aber jeder Spieler wird es kennen, wenn man nach nicht oft gehandelten Items sucht und oftmals noch nach Stunden nach diesem Item sucht, weil zufällig auch genau die Anbieter des Items nicht online sind und den Handelschat nicht sehen können.

Auf jeden Fall bin ich sehr an dem Verlauf dieses Threads interessiert. :)

Beste Grüße
Dustin | Minecaft
Finde zuerst eine Lösung und finde anschließend ein Problem zu deiner Lösung.
Die Vorgehensweise von Minecaft, ElderCraft-Entwickler
Souldevil
Beiträge: 13
Registriert: 7. Jun 2020, 18:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Beitrag

Aber grundsätzlich finde ich die Idee einer Vorschau ganz nett. Beziehungsweise den Effekt, dass Spieler wissen, was sie in einer Mall erwartet. Handelt es sich hier um eine Mall, welche versucht einen möglichst breiten Markt abzudecken oder hat sich diese Mall auf das Stadtbild fokussiert und bietet deswegen nur moderne oder mittelalterliche Blöcke an?
Was ich mir auch vorstellen könnte, wäre ein Menü in welchem man angezeigt bekommt, welche Malls (oder Shops) dieses Item in welcher Anzahl anbieten. Diese Ansicht dürfte natürlich keine Preise beinhalten und müsste in einer zufälligen Reihenfolge dargestellt werden. Der große Vorteil davon wäre, dass das Suchen nach einem speziellen Item vereinfacht werden würde. Es würde die Suche ganz und gar nicht abschaffen, da man noch immer selbst die Shops vergleichen muss, wenn man das möglichst billigste Angebot haben möchte. Aber jeder Spieler wird es kennen, wenn man nach nicht oft gehandelten Items sucht und oftmals noch nach Stunden nach diesem Item sucht, weil zufällig auch genau die Anbieter des Items nicht online sind und den Handelschat nicht sehen können.
Ja, so in etwa dachte ich mir das auch, danke Minecaft :)

So eine Idee lebt ja oft auch davon, dass sie kritisiert, verbessert und angepasst wird. Am Ende kommt vielleicht etwas raus, das sich technisch umsetzen lässt und wirklich brauchbar wäre :D

Grundsätzlich sehe ich das mit dem repräsentativen Shop etwas kritisch, da auch nur ein kleiner Teil des eigentlichen Angebotes abgebildet werden kann.
Was den Teil angeht...
vergessen wir mal das anbieten von Items.

Ich hatte mir eher eine Art "Werbefläche" vorgestellt, auf denen die Kaufleute eben ihre Mall informativ darstellen und dafür werben können. Da das NPC-Plugin laut Dave ja dem Spawn-Server vorbehalten ist, könnte man dort in den Shops ähnliche NPCs abstellen wie aktuell die Kutscher, nur eben etwas informativer und auf die Mall zu geschnitten.

Dort gäbe es zum Beispiel grundlegende Infos wie

-> Mietkosten für die Shops
-> Größe / Fläche
-> Erwähnung von Themenshops
-> oder vielleicht auch ein "Gesuch" für einen neuen Mieter mit bestimmten Items "wir suchen noch einen Holzfäller für unsere Mall" etc.


Vielleicht ist es für einige leichter sich eine "Firmen-Messe" oder so vor zu stellen :D
Jede Firma schickt eine Person auf die Messe, welche dort die Firma an einem Stand vertreten und werben soll.

Nun wäre in unserem Fall hier die "Messe" der Eldermarkt, die "Firmen" wären die Malls und die "Verteter" eben die Kaufleute :) Mit dem Unterschied, dass die Kaufleute nicht physisch anwesend sein müssten, sondern der Shop für sich selber spricht :)

Zurück zu „Feedback zum Wirtschaftsserver“